Braugold Areal | Erfurt

Modernes Wohnquartier im traditionsreichen Denkmal

Unweit des Erfurter Hauptbahnhofs und direkt neben dem Stadtpark befindet sich das Areal der ehemaligen Traditionsbrauerei Braugold. Hier werden dem Siegerentwurf des städtebaulichen
Wettbewerbs folgend die denkmalgeschützten Gebäude der Brauerei, wie etwa das alte Kesselhaus, umfassend saniert und durch Neubauten ergänzt. Im Rahmen der Quartiersentwicklung
werden rund 257 Wohnungen realisiert, daneben sind ebenerdig zwei Gewerbeeinheiten geplant. Unser Energiekonzept umfasst eine Photovoltaikanlage, dezentrale Wärmepumpen, ein Blockheizkraftwerk sowie die Ladeinfrastruktur für E-Mobilität mittels Stromschienen. Zudem kommt ein Eisspeicher mit über 1.000 m³ Speichervolumen zum Einsatz, der das lokale Energienetz ganzjährig auf Basis verschiedenster Umweltenergien mit Wärme und Kälte versorgen kann. Die Energieerzeugung mit dem Eisspeicher wird mit modernster Wärmepumpentechnik kombiniert, welche wiederum auch mit unserem grünen Photovoltaikstrom betrieben wird. Im Sinne der Biodiversität und unter Einbezug von Gutachtern und Naturschutzbehörde wurden mehrere 100m² Gewölbe für die in den alten Gärkellern beheimatete größte Fledermauskolonie Thüringens artgerecht hergerichtet.

Daten und Fakten

Schillerstraße 7, Robert-Koch-Straße, Semmelweisstraße 99096 Erfurt

Objektyp

Quartiersentwicklung

Platzierung

Globalverkauf/ETW-Vertrieb

Flächen/Einheiten

Wohnen: ca. 27.200 m² (BGF)
Wohneinheiten: ca. 257
Gewerbeeinheiten: 2
Stellplätze: ca. 280

Mögliche Gewerbenutzung
Büro
Handel

Projektvolumen

103.510.899

Realisierung

ca. 2028

Status

In Planung

Lage Objekt

Schillerstraße 7
99096 Erfurt

braugoldareal.de

Luftansicht
Luftansicht