Wir stellen uns den Herausforderungen und bieten
passende Lösungen an

Ob für die Knappheit an bezahlbarem Wohnraum, den akuten Fachkräftemangel, den Innovationsstau in Planung und Bau oder die Senkung von CO2-Emissionen für den Klimaschutz – die Bauwirtschaft steht vor grundlegenden Herausforderungen. Wir bieten passende Lösungen und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung.

Klimanotstand

Innovationsstau

Geringe Produktivität

Kleinteilige Betriebsstruktur

Großes Missverhältnis
zwischen Immobilien-Angebot
und -Nachfrage

Nachwuchsmangel,
Abwanderung und früher
Renteneintritt
der Fachkräfte

Geringer technischer
Integrationsgrad zwischen
Planung und Bau

Komplexe traditionelle
Geschäftsmodelle mit hohem Finanzierungsbedarf

Unsere Motivation

Wir glauben an die Notwendigkeit eines radikalen Wandels – von einer ressourcen-verbrauchenden traditionellen Vorgehensweise hin zu einer ressourcenschonenden nachhaltigen Projektentwicklung, die ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Interessen in Einklang bringt.

Unser Weg

Mit der Etablierung einer digitalen End-to-End- Prozesskette verfolgen wir konsequent den Weg der „Planung in die Produktion“. Zudem widmen wir uns der Revitalisierung und Umnutzung bestehender Bausubstanz in Kombination mit technologischen Neuerungen und ökologischen Innovationen.

Wir schaffen Raum zum Leben und Arbeiten.
Nachhaltig, digital, bezahlbar mit der CG Elementum.
Nachhaltig, kreativ, wertschöpfend mit der Gröner Capital.

Nachhaltig –
Digital –
Bezahlbar.

  • Digitalisierte Prozesse von der Planung über die Ausführung bis zur Vermietung und Verwaltung
  • Projektentwicklung als End-to-End-Service entlang der gesamten Wertschöpfungskette
  • Fokussierung auf BIM und Prefabrication zur Effizienzsteigerung und damit zur Schaffung bezahlbarer Lebensräume
  • Einsatz von Green Technology zur Optimierung des CO2-Footprints
Digitalisierung

Prefabrication

Neubau

Nachhaltig –
Kreativ –
Wertschöpfend.

  • Erhalt historischer Bausubstanz durch ganzheitliche Altbau- und Denkmalsanierungen
  • Schaffung neuer Lebensräume durch großräumige Quartiersentwicklungen auf ehemaligen Industrieflächen sowie die Umwidmung sanierter Einzelobjekte
  • Durchdachte wohnwirtschaftliche und gewerbliche Nutzungskonzepte
  • Einsatz von Green Technology zur Optimierung des CO2– Footprints
Sanierung

Umnutzung

Revitalisierung