8. Oktober 2021

„Südtribüne“ eingeweiht – Gröner Group stellt weitere 63 Wohnungen in Dortmund fertig

Nur 16 Monate nach Grundsteinlegung feierte der bundesweit aktive Immobilienentwickler Gröner Group heute die Einweihung des Projektes "Südtribüne" südlich der Dortmunder Innenstadt.

Dortmund/Berlin, 1. Juli 2021. Nur 16 Monate nach Grundsteinlegung feierte der bundesweit aktive Immobilienentwickler Gröner Group heute die Einweihung des Projektes „Südtribüne“ südlich der Dortmunder Innenstadt. Auf dem über 70 Jahre alten Bestandsgebäude, einem ehemaligen Bunker, sind auf knapp 4.400 Quadratmetern 63 Wohneinheiten zwischen 40 und 104 qm, 54 Stellplätze sowie eine kleine Gewerbeeinheit nach dem Entwurf des Architektenbüros Kadawittfeldarchitektur aus Aachen entstanden. Mit einem Projektvolumen von knapp 23 Millionen Euro ist die Südtribüne das erste Projekt des Unternehmens in der Ruhrmetropole.

Christoph Gröner, Geschäftsführer der Gröner Group, freute sich sichtlich über die Fertigstellung. Er sagte: „Unser Unternehmen hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Projektentwicklung und große Expertise in der Umwandlung von Industriebauten in Wohnungen. Einen ehemaligen Bunker umzugestalten und darauf aufzubauen war aber auch für uns eine spannende Herausforderung, zumal wir dies mit architektonischem Anspruch tun wollten. Umso mehr freue ich mich über die schnelle Realisierung. Das zeigt, dass Transformation im Revier geübte Praxis ist.“

Auch im Projekt an der Leipziger Straße finden die ökologischen Standards der Gröner Group Anwendung, ergänzt Christoph Gröner: „Wie angekündigt setzen wir bei der Südtribüne auf ein Blockheizkraftwerk, ökologische Baustoffe und nachhaltige Energieversorgung. Wir sind uns dabei unserer Aufgabe als verantwortungsvolles Unternehmen bewusst.“ Die Gröner Group erfüllte damit zum einen die bei Projektstart gemachten Ankündigungen zu nachhaltiger und zukunftsorientierter Energieversorgung, die die Umwelt schont und Kosten für die Nutzer senkt. Zum anderen zeigt das Unternehmen, dass dies auch in komplexen Sanierungsprojekten realisierbar ist.

Doch nicht nur durch den Einsatz von Green Technology ist die „Südtribüne“ wegweisend für das urbane Wohnen der Zukunft: Durch großzügige Fenster, einen begrünten Innenhof und den kleinen benachbarten Park mit Spielflächen kommen die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner in den Genuss sowohl im Grünen als auch mitten in der Stadt zu wohnen und so die Vorteile beider Lebenswelten zu vereinen. Zudem gibt es ein weiteres Highlight: Auch der Bunker kann betreten werden, nach der Sanierung steht er wieder für Führungen zur Verfügung.

Pressekontakt Gröner Group
Jessica Seja
Tel.: +49-172-6865574
E-Mail: presse@groener-group.com

Gröner Group GmbH
Bismarckstraße 79
10627 Berlin

Über die Gröner Group
Die Gröner Group GmbH gestaltet mit einem Erfahrungshorizont von mehr als 25 Jahren zukunftsgerichtete Immobilienentwicklungen. Im Fokus steht die Schaffung von bezahlbaren Wohn- und Lebensräumen. Neben der digitalen Neuorganisation der Bau- und Immobilienwirtschaft mittels BIM und der sich daran anschließenden Prefabrication strebt das Unternehmen einen nahezu CO2-neutralen Footprint an.
Mit dem Tochterunternehmen CG Elementum AG verfügt die Gröner Group über einen konzerneigenen Dienstleister für nachhaltiges und digitales Bauen, der das gesamte Leistungsspektrum für das eigene Projektportfolio sowie für Dritte im Bereich Neubau, Altbau-/Denkmalsanierung und Konversion anbietet.
Der Sitz der Gröner Group befindet sich in Berlin. Mit sieben Niederlassungen und rund 500 Mitarbeitern treibt das Unternehmen über 80 Projektentwicklungen mit einem Gesamtentwicklungsvolumen von rund 5 Mrd. Euro in ganz Deutschland voran.

Pressekontakt
Jessica Seja
T +49 30 7675948 1261
M +49 172 6865574
E-Mail jessica.seja@cg-elementum.de