20. April 2022

Ronald Pofalla erweitert Geschäftsführung der Gröner Group

Die in Berlin ansässige Gröner Group verstärkt zum 1. Mai 2022 mit Ronald Pofalla ihr Führungsteam. Herr Pofalla wurde durch die Gesellschafter des Unternehmens zum Geschäftsführer berufen.

Ronald Pofalla, 62, erweitert Geschäftsführung der Gröner Group

Der 62-Jährige war zuletzt als Vorstand für Infrastruktur bei der Deutschen Bahn AG, dem größten deutschen Green Energy-Unternehmen, tätig mit Schwerpunkt auf den Themen Nachhaltigkeit, Energie und Digitalisierung. Von 2009 bis 2013 war er Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes.

Ronald Pofalla bringt hohe Fachkompetenz im Bereich des digitalen Bauens mit BIM in die Unternehmensgruppe ein und wird mit seinen Erfahrungen in einer konsequent auf CO2-Neutralität ausgerichteten Unternehmensführung an der Weiterentwicklung der Gröner Group mitwirken. Gemeinsam mit den bisherigen Geschäftsführern Christoph Gröner und Lars Schnidrig wird Ronald Pofalla die Umwandlung des Unternehmens in eine Aktiengesellschaft vorantreiben.

Christoph Gröner, Gründer und Geschäftsführer der Gröner Group, sagte am Rand der Gesellschafterversammlung: „Ronald Pofalla für die Zukunft der Gröner Group zu gewinnen, freut mich enorm. Das zeigt: Unser eingeschlagener Kurs in Richtung Energieeffizienz, Digitalisierung und CO2-Neutralität ist richtig. Mit den aktuellen personellen Weichenstellungen bereiten wir darüber hinaus den Weg für den Formwandel der Gröner Group in eine Aktiengesellschaft im Herbst dieses Jahres mit dem Ziel der Kapitalmarktfähigkeit. Der erkennbare Fokus auf den Bereich Energie in unseren Gremien unterstreicht zudem, wo sich die markanten Herausforderungen für die Gesellschaft zeigen und dass wir bereit sind, uns diesen noch aktiver als bislang zu stellen.“ Christoph Gröner unterstreicht seinen Bezug zu Ronald Pofalla: „Seit dem Frühjahr 2018 kenne ich Herrn Pofalla persönlich und seit dem ersten Tag bin ich begeistert von seinem Fachwissen und mit welcher Detailtiefe er seine Position bei der Deutschen Bahn ausgefüllt hat.“

In einer Stellungnahme sagte Ronald Pofalla: „Ich freue mich über die Möglichkeit, bei dem dynamischsten deutschen Immobilienprojektentwickler meine Erfahrungen einzubringen und den weiteren Weg des Unternehmens an entscheidender Stelle aktiv mitgestalten zu können. Quartiere zu entwickeln und dabei einen exponierten Fokus auf die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung zu setzen, ist eine reizvolle Aufgabe, der ich mich gemeinsam mit einem engagierten Team sehr gern und mit großer Freude stelle. Das Kernanliegen der Gröner Group – CO2-sparendes Bauen und CO2-neutrale Gebäudebewirtschaftung – wird entscheidend dazu beitragen, beispielgebende Konzepte für Deutschland und Mitteleuropa zu entwickeln und unsere Gesellschaft auf dem Weg zur Klimaneutralität substantiell voranzubringen.“

Pressekontakt
Martina Serwene
T +49 30 7675948 1269
E: presse@groener-group.com